Freitag, 23. November, 2018  /  Kommentar hinterlassen
 

Gemeindehaus Kulturschmiede jetzt beleuchtet

Wer sich nach Einbruch der Dunkelheit aufmerksam durch Neckargartach bewegt, wird etwas Neues entdecken – das Gemeindehaus Kulturschmiede in der Biberacher Straße wird jetzt illuminiert. Schon lange hatte das Ortskartell Neckargartach den Wunsch an die Kulturschmiede herangetragen, dieses markante, das Ortsbild prägende, Gebäude, analog der Evangelischen und Katholischen Kirche, dem Torhaus und dem Alten Rathaus, in den Abendstunden zu beleuchten. Eine großzügige Spende der Heilbronner Filiale der Badischen Beamtenbank in Höhe von 6.000 Euro hat dies nun ermöglicht. Mit einem kleinen Festakt mit den Vorständen des Ortskartells und der Kulturschmiede, wurde die von der Firma Frank+Ruth installierte Beleuchtung eingeweiht. Sie besteht, wie Inhaber Andreas Littmann erläuterte, aus modernster LED-Technik mit Dämmerungssensor und Zeitschaltuhr, bei dem alle Farben in RGB dargestellt werden können. Derzeit wird das Gebäude in blau angestrahlt. Den Scheck wurde vom Regionaldirektor der BBBank, Frank Nowottny, und dem Filialdirektor der Heilbronner Niederlassung, Martin Hamdorf, übergeben. Die Investitionskosten beliefen sich auf rund 3.400 Euro, wobei ein Teil hiervon vom Ortskartell übernommen wird. Mit dem Restbetrag wird ein großes stabiles Zelt erworben, welches u.a. beim Neckargartacher Weihnachtsmarkt am 08./09. Dezember zum Einsatz kommen wird. (um)

Sonntag, 11. November, 2018  /  Kommentar hinterlassen
 

ANKÜNDIGUNG – Adventskonzert 2018 mit den Gospel Diamonds

adventskonzert_A5_150x212_1Genießen Sie einen stimmungsvollen Konzertabend, live und hautnah, mit feinstem Chorensemble, den GOSPEL DIAMONDS, ihrer Band und dem Profimusiker Damir Brajlovic!
Das Tournee-Motto der GOSPEL DIAMONDS ist Programm: „White Moments“ ist eine wunderschöne Mischung aus besinnlichen Winter- und Weihnachtsliedern, temperamentvollen Popsongs, ansteckenden Gospels und einfühlsamen Balladen. Gepaart mit jeder Menge Funk & Soul jedes Mal aufs Neue eine individuelle Inszenierung für Zuhörer und begeisterte Fans. Klangkunst mit Niveau – Musik zum Anfassen nah – eine Bühnenshow, die Laune macht! Die Gruppe versteht auf besondere Art und Weise bezaubernd und emotional zugleich Besucher mit dem ganz großen Funken Freude im Herzen anzustecken. Chorleiter, Bandleader und Solist, Damir Brajlovic, begleitet seinen Chor am Klavier und gibt als Vollblutmusiker mit ausdrucksstarker Stimme dem Ganzen eine sehr gefühlvolle Note. Black & White – beschwingt, beseelt, von Herzen. Das ist ihr Credo. Das wünscht sich die Chorgruppe und sagt „Danke“, dass wir einen besonderen Funken weitergeben dürfen!

Termin: Freitag, 7. Dezember, 19.00 Uhr, Evangelische Peterskirche
Kirchenöffnung: 18.30 Uhr
Eintritt: 18,00 Euro (Hauptschiff) – 12,00 Euro (Empore)
Eintrittskarten gibt es ab sofort in der Trauben-Apotheke und der Bäckerei Förch in Neckargartach sowie bei der Heilbronner Tourist Info, unter info@akhkn.de und 07131/280770,

Montag, 17. September, 2018  /  Kommentar hinterlassen
 

ANKÜNDIGUNG – Neckargartacher Hobbykünstlermarklt 2018 Herbst

lesachtalAm Samstag, dem 22. September, von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag, dem 23. September, von 11 bis 17 Uhr, findet der 19. Hobbykünstlermarkt im Gemeindehaus Kulturschmiede, Biberacher Straße 16, statt.
Knapp 20 Hobbykünstlerinnen und Künstler aus der Region Heilbronn-Franken bieten Strick- und Häkelarbeiten, Stoffpuppen, Filz- und Nähkreationen für Jung und Alt, Hüte und Taschen, Perlen- und Modeschmuck, selbstgestaltete Karten und Verpackungen zu allen Anlässen und anderes aus Papier und Pappe, herbstlicher Lichterzauber, Naturkränze, dekoratives aus Holz und Patchwork, hausgemachtes Gebäck, Cupcakes und Cakepops, Gelees, Konfitüren, Liköre, Senfspezialitäten und Gewürzsoßen, Gewürzmischungen, Kräuterseifen und –produkte sowie allerlei Geschenkartikel zum Bestaunen und Kaufen an.
Für das leibliche Wohl sorgt die Kulturschmiede Neckargartach mit Getränken, Kaffee und hausgemachten Kuchen. Am Sonntag gibt es einen Mittagstisch. Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 10. Juni, 2018  /  Kommentar hinterlassen
 

Reisebericht – Lesachtal

lesachtal Das Lesachtal, das naturbelassenste und umweltfreundlichste Tal Europas, zwischen den Karnischen Alpen und den Gailtaler/Lienzer Dolomiten in Kärnten gelegen, war das diesjährige Ausflugsziel der 4-Tages-Reise der Kulturschmiede Neckargartach. Quartier wurde in dieser weltweit ersten Slow-Food Travel Destination, im seit 1660 bestehenden Gasthof und 2017 zum Vier-Sterne-Hotel umgebauten „Der Paternwirt“ in Wallfahrtsort Maria Luggau bezogen. Neben der Begehung und Besichtigung von örtlichen Sehenswürdigkeiten wie den Lesachtaler Mühlenwanderweg, des Servitenklosters, der Basilika und des Klostergartens, führten verschiedene Ausflugsfahrten in die nähere und weitere Umgebung. So waren der welthöchste Holz-Aussichtsturm, der Pyramidenkogel bei Linden am Wörthersee, die Marktgemeinde Velden, die Sonnenstadt Lienz, der Speckmarkt in Hermagor und Kötschach-Mauthen die Ziele. Einige Reiseteilnehmer nahmen die Möglichkeit wahr, an dem örtlichen Fronleichnamsgottesdienst in der Basilika, welcher hier erst sonntags stattfindet, teilzunehmen. Nach der passiven Teilnahme an dem anschließenden farbenprächtigen Fronleichnamsumzug wurde die Heimreise über den Felbertauern angetreten. (um)

Donnerstag, 17. Mai, 2018  /  Kommentar hinterlassen
 

Bericht – Duo Sonorissima

Es geht auch ohne Klavier beim Liederabend: Mit der Sopranistin Ania Konieczny und der Harfenistin Verena Jochum, dem „Duo Sonorissima“ aus dem Saarland, präsentierte die Kulturschmiede Neckargartach eine rare und attraktive Kombination. Unter dem Motto „Und morgen wird die Sonne wieder scheinen …“ gab’s Musik aus vier Jahrhunderten. Gewohnt vielseitig und immer wieder überraschend jonglieren die beiden Vollblutmusikerinnen mit lebhaften, melancholischen und tänzerischen Melodien sowie sehnsüchtigen und humorvollen Liedinhalten von Scarlatti über Schubert und Fauré bis hin zu Bernstein. Rachmaninows berühmte Vocalise neu arrangiert sowie Solowerke für Harfe runden den ungewöhnlichen Abend ab. Koniecznys Ausdrucksvielfalt, stimmliche Flexibilität durch die Register und untadelige Diktion begeisterten: eine Sängerin mit Ausstrahlung! In der gleichen Klasse spielte Verena Jochum, als gefühlvolle Begleiterin wie kompetente Solistin. Die Konzertgestaltung, der ausdrucksstarke Umgang mit der Singstimme, der Klangfarbenreichtum des Harfenspiels sowie die mitreißenden Interpretationen der Werke boten für die Zuhörer ein fesselndes Klangerlebnis. (um)