Dienstag, 15. Juli, 2008
 

Bericht – 2. Open-Air vom 11.-13.07.2008 im Altböllinger Hof

Drei tolle Tage Open-Air bot der Arbeitskreis Heimat und Kultur Neckargartach e.V. am zweiten Juliwochenende im Historischen Altböllinger Hof. Am Freitag Abend spielte die weit über die Grenzen Heilbronns hinaus bekannte Blasmusikformation „CHARISMA“ volkstümliche böhmisch-mährische Blasmusik, aber auch Swing, Evergreens und Schlager. Einzelne hochprofessionelle Solis, unterhaltsame und sehenswerte Einlagen mit Kuhglocken und einem Alphorn sowie die stimmungsvollen Gesangsbeiträge des Schwabenland-Duos ANDREA und PETER zauberten in dem idyllisch gelegenen ehemaligen Gutshof eine kaum zu beschreibende Atmosphäre.
Am Samstag Abend gab es mit dem Auftritt der Obersulmer Band „Second SPRING“ Cover-Rock vom Feinsten. Rund vier Stunden legte sich die siebenköpfige Gruppe mit einem vielfältigen Musikprogramm mit Songs von John Mellencamp, den Eagles, Roxette, Bonnie Tyler, Robbie Williams, Gun’s & Roses, Silbermond, Wir sind Helden, ACDC, Joe Cocker, Die Toten Hosen, Deep Purple, Status Ouo und viele anderen mehr mächtig ins Zeug und begeisterte mit diesem Musikstil die aufmerksamen und dankbaren Gäste.
Pünktlich zum Beginn des Ökumenischen Gottesdienstes mit Frau Dr. Baretzky (Kath. Kirche St. Michael) und Pfarrer Ulrich Eckhart (Evang. Peterskirche) hatte der über Nacht einsetzende Regen ein Einsehen und beendete seine Aktivitäten. Umrahmt vom Harmonika-Orchester Neckargartach, unter Leitung von Sylvia Schiffner, hatte dieser Gottesdienst im Freien in Liedern, Wortbeiträgen, Gebeten und der Predigt „unsere Kinder“ zum Thema.
Da der Gesang auch durstig und hungrig machte, gab es anschließend ein zünftiges Spanferkelessen sowie allerlei andere schmackhafte Speisen. Wer mochte, egal ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener, konnte sich an den Mitmachständen „Beim Bildhauer“, „Bei den Kilterinnen“, „Der Kartenmacherin“ oder „Dem Lederer“ aktiv betätigen und seine verschiedenen handarbeitliche Fähigkeiten erproben. Insbesondere angetan waren alle Altersgruppen beiderlei Geschlechts vom Angebot „Bogenschießen“ des Neuenstädter Bogen- und Armbrustvereins (NBAV), der bereits zum zweiten Mal an diesem Ort mitwirkte und dessen Vertreter stundenlang unermüdlich ihren Sport und die gestellten Fragen erklärten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.